Küster

In unseren Gemeinden hat sich ein Team für St. Maria, Niederdorfelden, bestehend aus 

  • Ingrid Buchmann 
  • Josef Ehrler und 
  • Helmut Schönberger 

als auch 

  • Gerhard Schindler 

für Christkönig, Schöneck bereit erklärt, den Küsterdienst zu übernehmen.


Die Küster haben in einer Kirchengemeinde eine „Schlüsselposition“ – denn sie öffnen den Kirchenraum für den Gottesdienst am Samstag oder Sonntag, für eine Tauffeier, für ein Requiem, eine Andacht oder auch – wenn erforderlich – für den Kleinkinder-Gottesdienst. Die Küster achten darauf, dass die Weihwasserbecken sauber und gefüllt sind, dass der vorhandene Blumenschmuck versorgt wird, genügend Opferlichte vorhanden sind, das „Ewige Licht“ brennt und

die Kerzen – wenn sie denn zu tief herunter gebrannt sind – abgeschnitten werden. Die besondere Aufgabe der Küster ist es jedoch, die Feier der Hl. Messe vorzubereiten. Hierfür stellen sie alles Erforderliche bereit. Ebenso legen sie das Messbuch und das entsprechende Buch für die Lesungen (Lektionar) bereit. Sie sind es auch, die in der Regel die Glocken ertönen lassen und für eine erträgliche Raumtemperatur in der Kirche sorgen. Nach dem Gottesdienst löschen die Küster die Kerzen und räumen die Bücher und Gerätschaften auf und schließen die Kirche wieder ab.